downloadblitz
fingerzeig1
busfrei

Loraine Iff (CH)

Tel  0711 - 6741630
        06752 - 913020

2017@theaterkiste.de

Ich wurde am 24.6.1967 um 4.54 Uhr geboren, verbrachte eine glückliche Kindheit in französischer und schweizerdeutscher Sprache und nahm fast täglich ein Bad im Zürichsee. Ich wuchs heran bis 1,57 m, was mir ausreichte.Mit 18 Jahren trat ich meine künstlerische Laufbahn an: 3 -jährige Berufsausbildung in modernen Tanz, Modern Dance, Ballett und Gymnastik. Mit 20 Jahren stolze Besitzerin eines Diploms als Tanzpädagogin (SBTG). 1 Jahr Berufserfahrung als Pädagogin und Tänzerin (ZOOM), weitere Fortbildung in Akrobatik.Mit frischen 22 Jahren Antritt der 3-jährigen Berufsausbildung an der Scuola Teatro Dimitri zur Artistin und Schauspielerin.... Dort traf ich Uwe Drotschmann, mit welchem ich nun seit 1993 zusammenarbeite. Seither haben wir gemeinsam unter der Federführung von Uwe Drotschmann 9 Programme für Kinder, Jugendliche und Erwachsene erarbeitet und spielen und spielen und schreiben Briefe und spielen und verschicken viele Infos und spielen und führen Gespräche mit Veranstaltern und spielen und proben und spielen und lachen und spielen und streiten und fahren und ..... schlafen.... essen ..... stolpern .... feiern ....
Im Jahre 2000 entstand mein erstes Solo “Ein Kühlschrank voller tolldummer Fragen” unter der Regie von Martha Zürcher (CH).
2002 “fabrizierten”€ wir unsere erste Tochter Sunja Amelie. 2004 kam die Zweite Raija Lilith.  Das sind hoffentlich unsere langlebigsten Projekte!
Nach ein paar Mutterjahren  ging es weiter mit dem Stück  “So ein Circus”. Und die Mutterjahre gehen trotzdem weiter!
Ich unterrichte sehr gerne und zwar anfangs waren es vorwiegend Kinder und Jugendliche und mittlerweile  mehr Erwachsene in Fortbildungen in den Disziplinen Clownerie, Theater und Tanz.
Mein künstlerisches Repertoire - getanzt, gespielt, gesprochen: ein Fischstäbchen, ein Lichtkind, Sandra aus der Schweiz, Ingrid aus dem Jenseits, Elisabeth die Jetzige, ein Pinguin, eine Tussie, der Mann im Mond, Tante Ulla, Lena, die Liebe, der Engel, Samta Amanda, Gelsomina, Lolo,  u.v.a.....
Mal sehen, was das Leben noch zu bieten hat !!!!

Loraine iff

In Kurzform:
Loraine Iff (CH)
freischaffende Komödiantin
3jährige Ausbildung als Tänzerin / Tanzpädagogin,
3jähriges Studium an der Scuola Teatro Dimitri.
Seit 1993 Gastspiele im In-und Ausland
Pädagogische Tätigkeiten als Dozentin für Tanz, Theater, Clownerie und Akrobatik  .
Mitarbeit in diversen inter-nationalen Tanz- und Theaterprojekten

Uwe Drotschmann (D)

Es musste so kommen.
1965 - mit der Nabelschnur verheddert - kam ich zur Welt.
Nach zahlreichen Knochenbrüchen und sonstigen Unfällen in der Kindheit war klar - mir war die Kunst des Stolperns in die Wiege gelegt. Ich ging 3 Jahre ganz brav - aber immer leicht strauchelnd - als Industriekaufmann in die Lehre. In dieser Zeit wurde mir klar: ich  werde Clown.
Nach einem längeren Aufenthalt in Afrika (hatte mich etwas verfahren) diente ich dem Staat, so gut wie es ging - arbeitete dabei meine erste Abendprogramm aus.
Dann war es  an der Zeit, dass ich das Stolpern von Grund auf erlernte. Ich studierte das Clownsein an der Theater- und Artistenschule Dimitri im Tessin. Die 3jährige Ausbildung absolvierte ich souverän !  Für das gelernte Stolpern erhielt ich ein  vollständiges Clowndiplom (für alle Fächer wie Pantomime, Akrobatik, Improvisation etc)
Danach wurde ich für ein Jahr im Großcircus- und Theater-Projekt - "Manegentheater Salti Nögge" engagiert. Im Anschluss daran musste ich wieder eigene Wege gehen - gab mir den Namen Drotsch und gründete kurz darauf mit Loraine Iff die Theaterkiste. Das war 1993 - seitdem schrieb und inszenierte ich mehrere Kindertheaterstücke und Abendprogramme.
Danach arbeitete ich für ein Jahr im Großcircus- und Theater-Projekt - "Manegentheater Salti Nögge". Im Anschluss daran wusste ich genau , dass ich eigene  Wege gehen sollte. Ich  gab mir den Künstlernamen Drotsch und gründete kurz darauf mit Loraine Iff die Theaterkiste. Das war 1993 - seitdem schrieb und inszenierte ich mehrere Kindertheaterstücke und Abendprogramme.
Seit 1996 beschäftige ich mich intensiv mit den neuen Medien und ihren "neuen" Ausdrucksmöglichkeiten. Ich suchte und fand  nach neuen Wegen der Darstellung und gründete 1998 das Polypictures Medientheater. (polypictures.de) 1999 machte ich mich dabei selbst als Darsteller überflüssig und hatte somit meine ersten Klang- und Videoinstallationen kreiert. Den scheinbar widersprüchlichen Dingen wie Multimedia-Theater, Installationen und Clownerie widmete ich bis 2004. Trotz des recht grossen Erfoges im Eventbereich (Auftragsarbeiten für SAP/Deutsche Börse/Software AG IBM etc) musste ich feststellen, das dies nicht meien Welt ist und ich viel lieber für Kinder spiele.  Zum Unverständniss einiger beendete ich das Medienprojekt legte den Dr  von meinem Namen ab und wurde zum  Otsch.
Befreit von dem technischen Schnick Schnack zog ich mit Loraine und unseren gemeinsamen Kinder aufs Land.  Dort wurde mein Stolpern entschleunigt und ich fing  neben den Theateraufführungen Spiele zu entwickeln. Das Ergebnis findet man seit 2013 unter den Namen www.flausenfabrik.de.
.

Uwe Drotschmann / Otsch

In Kurzform:
Uwe Drotschmann (D),
Clown und Autor
Strassenprogramme  solo und im Duo,
3jähriges Studium an der Scuola Teatro Dimitri.
Seit 1992 Clown Otsch
Pädagogische Arbeit in Clownerie, Theaterimprovisation, Medien und Werbung.
Leitung diverser Theaterprojekte.
Seit 1996 Programme für Erwachsene und Jugendliche unter den Namen  
Polypictures Medientheater
Seit 2005 entwickelt und realisiert er Spiele für diverse Spielaktionen - mehr unter
www.flausenfabrik.de